Moncler

Der Name Moncler ist eigentlich eine Abkürzung von Monastier de Clermont, einem Bergdorf in der Nähe von Grenoble. Hier wurde 1952 das Unternehmen gegründet. Zunächst fertigte man Schlafsäcke und Camping-Zelte, später auch Daunenjacken. Anlässlich der Winterolympiade in Grenoble 1968 wurde Moncler offizieller Ausstatter der französischen Ski-Nationalmannschaft.

Seitdem sind Moncler Daunenjacken legendär. Das Erfolgsgeheimnis des Modelabels sind die feinen Daunenfedern, welche ausschließlich auf französischem Boden produziert werden. Für eine Jacke benötigt Moncler 120 beziehungsweise 220 Gramm Daunen, je nach Größe der Jacke.

 

 

 

MONCLER