Marni

Die Chefdesignerin des Modehauses Marni, Consulo Castiglioni begann ihre Karriere als Beraterin im Kürschner ihres Mannes Gianni Castiglioni und stellte 1994 ihre erste eigene, hauptsächlich in Pelz und Leder gehaltene Kollektion unter dem Labelnamen Marni vor. Den damals aktuellen klassischen schweren Pelzmänteln setzte sie etwas völlig Neues entgegen: Sie arbeitete mit ungefütterten, rasierten, zum Teil gefärbten Pelzen. Seit Ende der 90er stehen allerdings nicht mehr Pelzentwürfe im Vordergrund, sondern eine farbenfrohe Mischung verschiedenster edler Materialien und Accessoires fernab des Mainstream-Trends.

Typisch für Marni sind grafische Prints, sowie unkonventionelle Muster und Schnitte.

 

 

MARNI