EQUIPMENT

 
 

Luftige Silhouette und gewaschene Seide - lässig und feminin zugleich - perfekter kann eine Bluse kaum sein. Eine der ersten Revival-Trägerinnen des französischen 80er-Kultlabels Equipment war die Ex-Chefin der französischen Vogue- Carine Roitfeld. Was nicht weiter verwundert, wenn man einen Blick hinter die Kulissen wirft: Christian Restoin, langjähriger Lebensgefährte von Frau Roitfeld, ist der Macher des Labels.

 

Bereits in den 70er- und 80er-Jahren feierte Restoin Erfolge mit seiner Firma, die sich auf Hemdblusen spezialisierte, die von Männerhemden inspiriert waren. Letztes Jahr tauchte Equipment dann wieder auf der Bildfläche auf - nicht zuletzt begünstigt durch den Auftritt von Carine Roitfeld. Aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst wurde das Label jedoch von Serge Azria, der unter anderem Current/Elliott als CEO führt. Aber auch Christian Restoin mischt als kreativer Berater wieder mit - "Zum Glück!" möchte man da sagen, denn er lässt die Boyfriend-Blusen von damals wieder in neuem Glanz erstrahlen. So tauchen auch in der heutigen Version der lässigen Kult-Blusen oft wieder die typischen zwei aufgesetzten Taschen und der Button-Down-Kragen auf.

Die Materialien reichen von Seide über Baumwolle bis hin zu Spitze. Die Farbpalette kennt schon im Unibereich kaum Grenzen, aber auch wer von Animal-Prints, Military-Style oder Blumendrucken träumt, kommt auf seine Kosten. Der besondere Reiz dieser modernen Version von Vintage-Blusen liegt außerdem in dem gekonnten Zusammenspiel aus Androgynität, Minimalismus und einer Prise Sexyness.

Stars wie Katie Holmes schwören darauf!